Willkommen!

Der direkte Draht zu den Bürgerinnen und Bürgern ist mir ein großes Anliegen. Ich freue mich, dass Sie bereits den ersten "elektronischen" Schritt gemacht haben und hoffe, Sie werden auf meiner Website fündig.

Als SPD-Landtagsabgeordneter und Gewerkschafter widme ich bereits seit Jahren meine ganze Kraft dem Aufbau eines gerechteren Bayerns mit guten Lebensbedingungen für alle. Bei meinen parlamentarischen Initiativen habe ich stets auch die Stärkung meiner Heimat Niederbayern im Blick - besonders in Kooperation mit den Nachbarn in Südböhmen und Oberösterreich, etwa mit dem Studentenaustauschprojekt Deutschland-Tschechien.

Als industrie- und verkehrspolitischer Sprecher meiner Fraktion trage ich  gesamtbayerische Verantwortung.

Sie haben ein Anliegen? Jederzeit können Sie sich per Post, Email oder Telefon an mich und mein Mitarbeiterteam wenden.

Und nun viel Spaß beim "Surfen".


Bernhard Roos, MdL

 
 

ACE: Wertverlustrechner für Verkehrswege in Deutschland 23.02.2016 | Topartikel Presse


Veröffentlicht am 23.02.2016

 

drumherum bringt den Stadtmarketing-Preis 17.07.2016 | Presse


Quelle: PNP Regen

Veröffentlicht am 17.07.2016

 

Leerständen entgegenwirken: Einfache Dorferneuerung in Grainet 01.07.2016 | Presse


MdL Roos erfreut über Förderung des Amts für Ländliche Entwicklung Niederbayern

 

Im Juni 2016 startet die einfache Dorferneuerung in Grainet im Landkreis Freyung-Grafenau. Darüber hat das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern informiert. Der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard Roos zeigt sich erfreut über das Engagement des Amtes für die Belebung des Dorfzentrums: „Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern leistet großartige Arbeit, um dem Dorfsterben und der zunehmenden Land-Stadt-Bewegung entgegen zu wirken. Gerade durch Projekte wie die Sanierung in Grainet nehmen die Ortschaften an Attraktivität zu.“ Das impliziere auch wirtschaftliche Attraktivität, denn erfahrungsgemäß zöge jeder öffentlich investierte Euro 7€ an privaten Investitionen nach sich.

Zentraler Bestandteil der Dorferneuerung ist der Umbau des Graineter Hofs im Ortszentrum. Dieser steht seit Jahren leer und soll zukünftig Raum für die Gemeindeverwaltung und für Vereine bieten sowie einen Pfarr- und Gemeindesaal für gesellschaftliche Anlässe zur Verfügung stellen. Sowohl die Integrierte Ländliche Entwicklung „Wolfsteiner Waldheimat“, ein Zusammenschluss von sechs Kommunen im Landkreis Freyung-Grafenau, als auch das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern legen großen Wert auf den Einbezug der Bürgerinnen und Bürger. Dazu Roos: „Die Mitbestimmung der Bevölkerung ist zentraler Bestimmungspunkt für die letztliche Akzeptanz der Maßnahme. Fehlt das Einverständnis der Bürgerinnen und Bürger, wird viel Geld in ein Projekt gesteckt, das letztlich erneut zu leerstehenden Gebäuden führt.“ Das sei seinem Parteikollegen und Grainets erstem Bürgermeister Kaspar Vogl nicht zu wünschen, der sich ebenso um die Erhaltung des Dorfkernes verdient gemacht habe. Gerade mit der Lage am Salzsäumerweg „Goldener Steig“ kann Grainet Touristen und Wanderern einiges bieten. „Diese Attraktivität muss auch für Ortsansässige gewahrt bleiben“, so der Abgeordnete abschließend.

Veröffentlicht am 01.07.2016

 

Einblicke in die Bayerische Politik 30.06.2016 | Presse


Landtagsfahrt auf Einladung des SPD-Abgeordneten Bernhard Roos

 

Eine Auszeit vom Alltag und sich dabei in die Haut der bayerischen Politikerinnen und Politiker einfühlen – diese Möglichkeit bot sich einer großen Gruppe ehrenamtlicher Helfer der „Tafel“ Vilshofen mit dem 2. Vorsitzenden Jochen Stolz, Mitarbeitern des Amtsgerichts Passau und zahlreichen Landwirten aus Hutthurm und Umgebung. Eingeladen hatte der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard Roos.

 

Veröffentlicht am 30.06.2016

 

Sicher mobil – Mobilität im Alter möglichst lange erhalten! 30.06.2016 | Presse


Unter diesem Motto informierte der ACE Auto Club Europa die Teilnehmer einer Informationsveranstaltung in Passau. Immer wieder geraten Senioren mit Negativschlagzeilen nach Unfällen in die Presse, so Edwin Urmann ACE Kreisvorsitzender Passau. Aber sind die älteren Verkehrsteilnehmer wirklich eine Gefahr im Straßenverkehr? „Senioren möchten so lange wie möglich aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.“, stellt Urmann fest. Denn gerade in ländlichen Gebieten sei das Auto oft ein unverzichtbares Verkehrsmittel.

Veröffentlicht am 30.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 001587611 -

 

 
 

 

 

Besucher:1587612
Heute:34
Online:2